rhw-jubilaum

Altenhilfe und Desinfektion – RKI-Empfehlungen und VAH-Tipps beachten

Wie setzt man Desinfektionsmittel in Altenhilfeeinrichtungen verantwortungsvoll ein? Zu dem wichtigen Thema bei Altenhilfe und Desinfektion hat sich Hygiene-Berater Dr. Dieter Bödeker in rhw praxis 4/2023 Gedanken gemacht, ein Auszug.

Betrachtet man das Thema Altenhilfe und Flächendesinfektion, ist Folgendes besonders wichtig. Im Jahr die 2022 erschein die überarbeitete RKI-Empfehlung „Anforderungen an die Hygiene bei der Reinigung und Desinfektion von Flächen“. Die Empfehlungen des RKI sind durch die letzte Änderung des Infektionsschutzgesetzes deutlich aufgewertet worden.

Das heißt: „Wir müssen uns also jetzt noch mehr als zuvor den für uns passenden RKI-Empfehlungen zuwenden, spätestens bei einer Evaluierung des eigenen Hygieneplans. Und wir müssen schauen,:

welche Anforderungen stehen hier,

was trifft auf uns selber zu,

hat man das umgesetzt oder nicht“, rät Dr. Dieter Bödeker.

In diesen Empfehlungen wird in Bereichen ohne Infektionsrisiko auf allen Flächen eine routinemäßige Reinigung empfohlen. „Das heißt für Sie, wenn Sie verantwortungsvoll mit Desinfektionsmitteln umgehen wollen, machen Sie eine Risikoanalyse. Denn wo kein Risiko ist, müssen Sie auch nicht desinfizieren“, rät Dr. Bödeker.

Zur Auswahl von Flächendesinfektionsmitteln heißt es in der RKI-Empfehlung, dass nur solche zum Einsatz kommen sollen, deren Wirksamkeit im praxisnahen Test ermitteln wurden. „Wie wollen Sie das feststellen? Mein Rat lautet, fragen Sie Ihre Lieferanten danach und lassen Sie sich schriftlich geben, dass die Mittel praxisnah getestet wurden“, so Dr. Bödeker.

Altenhilfe und Desinfektion: Tipps vom VAH nutzen

Zum Thema Desinfektion empfiehlt der Referent weiterhin, sich auf den Internetseiten des Verbunds für Angewandte Hygiene e.V. (VAH) zu informieren (www.vah-online.de). Hier gibt es zum Beispiel im Bereich „Fragen und Antworten an den VAH“ sehr gute Informationen zur Aufbereitung von Tuchspendersystemen. Wie man mit diesen Tuchspendersystemen umgeht, sollte im Hygieneplan detailliert beschrieben werden, da die Gesundheitsämter darauf sehr viel Wert legen.

Auf den VAH-Internetseiten sind auch Nachhaltigkeitstipps zu finden, zum Beispiel zur Entsorgung von Desinfektionsmitteln. Auch ein Merkblatt für die Wischdesinfektion von Handkontakt-Flächen mit gebrauchsfertigen Tüchern in Gesundheitseinrichtungen wurde veröffentlicht. „Hier können Sie sich das Leben einfach machen, übernehmen Sie dieses Merkblatt 1:1 in Ihren Hygieneplan“, empfiehlt Dr. Bödeker.

Haben Sie sich schon zur Online-Weiterbildung vom 18.03.2024 – 21.03.2024 zum/zur Hygienebeauftragten in der Hauswirtschaft (Dieter Bödeker) angemeldet?

Haben Sie sich schon zum Aufbaukurs mit Dr. Dieter Bödeker angemeldet? Hier finden Sie alle Infos

Weitere Beiträge

Neu: Der „rhw-Werkzeugkoffer“

Neu: Der „rhw-Werkzeugkoffer“

Immer wieder wünschen Sie sich, liebe rhw-Leserinnen, Erweiterungen oder die Originaltabellen aus den rhw-Artikeln. Diesem Wunsch kommen wir nun nach mit unserem "rhw-Werkzeugkoffer". Im rhw-Werkzeugkoffer befinden sich...

mehr lesen
Die Interclean Amsterdam 2024 ist zurück

Die Interclean Amsterdam 2024 ist zurück

Vom 14. bis 17. Mai 2024 verwandelt sich Amsterdam erneut in die Hauptstadt der Reinigung und Hygiene. Hier kommt die Branche (im Wechsel mit der CMS Berlin) alle zwei Jahre zusammen. Die Interclean Amsterdam 2024 ist zurück!...

mehr lesen