rhw-jubilaum

Welttag der Hauswirtschaft am 21. März mit Countdown zum Jubiläum

Der Welttag der Hauswirtschaft am 21. März 2024 hat in diesem Jahr das Motto: „Update für das Betriebssystem Hauswirtschaft“. Die Arbeitsgemeinschaft Evangelischer Haushaltsführungskräfte (AEH) des Deutschen Evangelischen Frauenbundes hat sich dazu Gedanken gemacht.

Die Verwendung des Begriffs „Update“ im Zusammenhang mit Hauswirtschaft mag ungewöhnlich erscheinen, da dieser normalerweise in Bezug auf technische Geräte genutzt wird. Die AEH betont jedoch die Relevanz dieses Begriffs, um positive Entwicklungen und Fortschritte in der Hauswirtschaft hervorzuheben. Die Analogie zu einem technischen Update verdeutlicht, dass auch in der Hauswirtschaft regelmäßige Anpassungen und Verbesserungen erforderlich sind.

Ein zentraler Punkt, den die AEH anspricht, ist die fehlende Wertschätzung und oft schlechte Bezahlung der Hauswirtschaftsberufe. Im professionellen Bereich, insbesondere in Großhaushalten wie Krankenhäusern, Seniorenheimen und Kantinen, wird auf Streiks verzichtet, da dies diejenigen treffen würde, die die Wertschätzung und angemessene Versorgung am dringendsten benötigen – Bewohnerinnen und Bewohner von Einrichtungen oder Patientinnen und Patienten.

Welttag der Hauswirtschaft: Nötig ist ein Update für die Sichtbarkeit

Die AEH weist auf ihre Bemühungen hin, die Anerkennung und Wertschätzung für hauswirtschaftliche Arbeit und Berufe zu fördern. Als Beispiel wird die Frage aufgeworfen, wie junge Menschen auf die hauswirtschaftliche Grundausbildung aufmerksam gemacht werden können. Hier betont die AEH die unzureichende Darstellung dieses Berufsfeldes auf der offiziellen Website der Bundesagentur für Arbeit und fordert dringend ein Update, um die Sichtbarkeit und Attraktivität dieser Berufe zu steigern.

Des Weiteren hebt die AEH hervor, dass ein „Update für das Betriebssystem Hauswirtschaft“ auch Änderungen in Gewohnheiten erfordert. Beispiele hierfür sind die Reduktion des CO2-Ausstoßes durch bewusstes Produzieren und Verarbeiten von Lebensmitteln sowie die Förderung von qualitativ hochwertigen Mahlzeiten in professionellen und privaten Haushalten. Die AEH ruft dazu auf, die eigenen Gewohnheiten zu hinterfragen und zu ändern. Damit dies gelingen kann, muss hauswirtschaftliches Wissen auf die Stundenpläne aller Schularten, denn Hauswirtschaft gehört in die Allgemeinbildung.

Abschließend betrachtet die AEH das „Update für das Betriebssystem Hauswirtschaft“ als ein positives Zeichen für die Gesellschaft und als einen Beitrag zur positiven Entwicklung im Kleinen – als Teil der Gesellschaft.

Hannelore Täufer, Vorsitzende AEH-Förderkreis in Bayern

Wir von rhw management starten seit dem Welttag der Hauswirtschaft den Countdown zum Jubiläumsheft! Schauen Sie schon jetzt hinein und gehen mit uns auf Zeitreise.

Auch in Niedersachsen gibt eine eine Aktion zum Welttag der Hauswirtschaft mit der Postkarte „Über den Tellerrand hinaus“. Mit dieser Aktion für die Abgeordneten des Niedersächsischen Landtags macht die LAG HW Nds. auf die zunehmende Bedeutung der Hauswirtschaft aufmerksam.

Auch das Bayerische Staatsministerium für Landwirtschaft äußerte sich:

„Berufe im Bereich Hauswirtschaft sind für diejenigen besonders attraktiv, die gerne mit anderen Menschen arbeiten, eigenständig planen und organisieren können. Außerdem sollte man sich für Themen wie gesunde Ernährung oder nachhaltige Haushaltsführung begeistern können. Zahlreiche Fortbildungsmöglichkeiten – beispielsweise zur Meisterin oder zum Meister der Hauswirtschaft, zum Betriebswirt der Hauswirtschaft, zum Techniker für Ernährungs- und Versorgungsmanagement, aber auch zur Lehrkraft für Hauswirtschaft – bieten bereitgefächerte Karrierechancen. Auch Quer- und Wiedereinsteigern steht das Berufsfeld Hauswirtschaft offen. Unter anderem über berufsbegleitende Kurse an den Fachschulen für Ernährung und Haushaltsführung oder durch eineinhalbjährige Vorbereitungslehrgänge an bestimmten bayerischen Landwirtschaftsschulen an den Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Dort gibt es auch kostenlose Beratung zu den verschiedenen Möglichkeiten des Berufsfelds Hauswirtschaft.

Nachdem Hauswirtschaftswissen nicht nur Fachwissen für Profis ist, sondern für jede und jeden wichtig, finden sich in der Woche rund um den Welttag auf den SocialMedia-Kanälen des Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft, Forsten und Tourismus Land.Schafft.Bayern diverse Live-Hacks mit Tipps und Tricks rund um den Haushalt; eine Anregung sich noch intensiver mit gesunder Ernährung, regionaler Küche und nachhaltiger Haushaltsführung zu beschäftigen.“

Das könnte Sie auch interessieren: Die PariKita, eine Tochter des Paritätischen Bayern, hat zwei neue Stellen geschaffen. Die HWLs Sandra Rippel in München und Sandra Gebhardt in Nürnberg sind seit 2020 zuständig für jeweils rund 30 Kindertagestätten.

Weitere Beiträge

Neu: Der „rhw-Werkzeugkoffer“

Neu: Der „rhw-Werkzeugkoffer“

Immer wieder wünschen Sie sich, liebe rhw-Leserinnen, Erweiterungen oder die Originaltabellen aus den rhw-Artikeln. Diesem Wunsch kommen wir nun nach mit unserem "rhw-Werkzeugkoffer". Im rhw-Werkzeugkoffer befinden sich...

mehr lesen
Die Interclean Amsterdam 2024 ist zurück

Die Interclean Amsterdam 2024 ist zurück

Vom 14. bis 17. Mai 2024 verwandelt sich Amsterdam erneut in die Hauptstadt der Reinigung und Hygiene. Hier kommt die Branche (im Wechsel mit der CMS Berlin) alle zwei Jahre zusammen. Die Interclean Amsterdam 2024 ist zurück!...

mehr lesen