rhw-jubilaum

Juniorenmeisterschaften 2023: The winner is… Bayern again!

Die besten Hauswirtschafts-Azubis Deutschlands sind am 18. März 2023 in Miesbach bei den 32. Deutsche Juniorenmeisterschaft nach drei Jahren wieder in Präsenz ermittelt worden. Auf zwei der drei ersten Plätze standen Vertreterinnen aus Bayern.

Seit 2017 ist der schwere Kristall-Pokal für die besten Hauswirtschafts-Auszubildenden aus Deutschland in Bayern geblieben. Nachdem die beiden letzten Gewinnerinnen sogar aus Miesbach stammten und die Deutsche Juniorenmeisterschaft nun erstmals am Berufsschulzentrum (BSZ) Miesbach stattfand, war die spannende Frage, ob der Pokal vielleicht sogar ein drittes Mal an dieser Schule bleibt? Nun, fast …

Siegerin Nora Jünger (Foto Mitte) hatte etwas dagegen und holte den Pokal 2023 an das Staatliche Berufliche Schulzentrum nach Ansbach-Triesdorf, der zweite Platz ging an Eva Segen aus Niedersachsen (Foto links) und auf dem dritten Treppchen stand dann doch eine Vertreterin der Schule BSZ Miesbach, nämlich Johanna Ranner (Foto rechts). Rechts im Bild: Andrea Seidl vom Staatsministerium für Landwirtschaft.

Der Bayerische Landesleistungswettbewerb (LLW) hatte vor drei Jahren bereits am BSZ Miesbach stattgefunden und wird 2024 in Ingolstadt ausgerichtet. Einen Wettbewerb auf Bundesebene gab es hier in Miesbach jedoch zum ersten Mal.

Die Gastgeber und das sechsköpfige Orga-Team des Bundesverbandes hauswirtschaftlicher Berufe MdH e. V. hatten allerdings nur ein halbes Jahr Vorbereitungszeit. Das Berufsschulzentrum in Miesbach erfuhr erst am 5. Oktober 2022, dass es die Juniorenmeisterschaft übernehmen soll. Der zunächst geplante Ort für 2023 war Bremen, nachdem die ursprünglich in Lübeck geplanten Juniorenmeisterschaften wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden mussten. „Und dazu haben wir uns dann eben leichtsinnigerweise entschlossen“, sagte Schulleiter Martin Greifenstein lachend.

Die Umsetzung und Koordination lag dann vor allem bei Fachlehrerin Alexandra Schenk vom Ausbildungsgang „Assistentin für Ernährung und Versorgung“.

Der Clou 2023: Alle 17 Teilnehmer:innen durften mit Schlafsack im BSZ Wohnheim schlafen, also direkt über dem Saal, in dem später die Preise verliehen werden sollten.

Die Schülerinnen der benachbarten Fachakademie Miesbach nutzten die Gelegenheit und machten zwei Projektarbeiten und Unterrichtsinhalte aus den Juniorenmeisterschaften:

– einen bayerischen Abend zum Empfang der 17 Teilnehmer:innen und Gäste am Freitag
– ein Gala-Flying-Buffet als Stehempfang vor der Preisverleihung.

Bei frühlingshaften 19 Grad wurden beim Stehempfang vor der Verleihung zwischen Aperitif-Bar und Feuerschale Häppchen gereicht, wie beispielsweise ein Gourmetlöffel mit Ziegenkäse-Creme, rosa Pfeffer und Chioggia-Chip oder Garnelen-Tapas mit Ananas-Mousse auf Pesto-Baguette.

Foto und Text: Robert Baumann

Mehr zum Thema mit großer Bilderstrecke in rhw management 5/2023.

Weitere Beiträge

Neu: Der „rhw-Werkzeugkoffer“

Neu: Der „rhw-Werkzeugkoffer“

Immer wieder wünschen Sie sich, liebe rhw-Leserinnen, Erweiterungen oder die Originaltabellen aus den rhw-Artikeln. Diesem Wunsch kommen wir nun nach mit unserem "rhw-Werkzeugkoffer". Im rhw-Werkzeugkoffer befinden sich...

mehr lesen
Die Interclean Amsterdam 2024 ist zurück

Die Interclean Amsterdam 2024 ist zurück

Vom 14. bis 17. Mai 2024 verwandelt sich Amsterdam erneut in die Hauptstadt der Reinigung und Hygiene. Hier kommt die Branche (im Wechsel mit der CMS Berlin) alle zwei Jahre zusammen. Die Interclean Amsterdam 2024 ist zurück!...

mehr lesen