rhw-jubilaum

Tagung: Hauswirtschaft am Puls der Zeit

Nach fünf Jahren Pause kamen Mitte April 2023 knapp 100 Teilnehmer:innen zur Tagung des Berufsverband Hauswirtschaft e.V. zusammen. Eine Erkenntnis: Beschaffungsmanagement hat nichts mit dem täglichen Einkauf zu tun. Warum? Das lesen Sie hier.

Zur Eröffnung der Tagung in Baunatal (Kassel) begeisterte Keynote-Speaker Sebastian Nüsse. Mit viel Humor und psychologischem Hintergrundwissen zeigte er Möglichkeiten, wie Führungskräfte Veränderungen initiieren können. Wenn man weiß, was Menschen bzw. Mitarbeitenden wichtig ist, kann man sie erreichen und Veränderungen in Gang setzen.

Bernhard Scheibner, Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege, stellte in seinem Vortrag die Gefährdungsbeurteilung als Management- und Führungsinstrument vor. Die ausgearbeitete Gefährdungsbeurteilung sollte nicht als Aktenordner im Schrank stehen, sondern im Mittelpunkt des Arbeitens stehen. Deshalb ist sie laut Scheibner auch nie fertig, sondern wird immer fortgeschrieben.

Christine Klöber appellierte an hauswirtschaftliche Führungskräfte ihre Verantwortung bei der Beschaffung ernst zu nehmen. Beschaffungsmanagement ist nicht der tägliche Einkauf, sondern basiert auf strategischen Entscheidungen mit Weitblick. Zum Beschaffungsmanagement gehört es, Weltmärkte zu beobachten, auf Krisen vorbereitet zu sein und gesetzliche Grundlagen wie Kreislaufwirtschaftsgesetz oder die Nachhaltigkeitsstrategie zu berücksichtigen. Das lässt sich nicht nebenbei erledigen.

Michael Bösing und Dorothee Peiper stellten das bundesweite Projekt „ValiKom“ vor. Menschen mit Berufserfahrungen können ihre Kompetenzen in über 40 Berufen – unter anderem in der Hauswirtschaft – bewerten lassen. Am Ende des Verfahrens wird ein Zertifikat über die Gleichwertigkeit oder die teilweise Gleichwertigkeit mit dem jeweiligen Referenzberuf ausgestellt. Seit 2018 wurden deutschlandweit 27 Validierungsverfahren in der Hauswirtschaft abgeschlossen.

Rechtsanwalt Hinrich Christophers erläuterte den Prozess der Pflegesatzverhandlungen zwischen der Einrichtung und den Pflegekassen. Auch wenn der Fokus der Verhandlungen auf dem Bereich Pflege liegt, so gibt es auch für den Hauswirtschaftsbereich große Möglichkeiten der Einflussnahme. Dafür braucht es allerdings ein gutes Hauswirtschaftskonzept und plausible Argumente, um gut verhandeln zu können.

Alle Präsentationen der Referenten und Referent:innen sowie eine Bildergalerie finden Sie auf
https://www.berufsverband-hauswirtschaft.de

Weitere Beiträge

Neu: Der „rhw-Werkzeugkoffer“

Neu: Der „rhw-Werkzeugkoffer“

Immer wieder wünschen Sie sich, liebe rhw-Leserinnen, Erweiterungen oder die Originaltabellen aus den rhw-Artikeln. Diesem Wunsch kommen wir nun nach mit unserem "rhw-Werkzeugkoffer". Im rhw-Werkzeugkoffer befinden sich...

mehr lesen
Programm zur dgh-Jahrestagung 2024 steht

Programm zur dgh-Jahrestagung 2024 steht

Der Beirat "Lebenslanges Lernen Hauswirtschaft" der Deutschen Gesellschaft für Hauswirtschaft e. V. (dgh) hat jetzt das Programm zur dgh-Jahrestagung vom 25. bis 27. September 2024 veröffentlicht. Das Tagungsmotto lautet...

mehr lesen
Aktionswoche der Hauswirtschaft

Aktionswoche der Hauswirtschaft

Bei der Aktionswoche der Hauswirtschaft vom 10. bis 14. Juni 2024 ist unter dem Motto "Hauswirtschaft – wir streiken nicht - wir halten den Laden am Laufen" in über 160 Einrichtungen und Diensten geplant. Mit ganz...

mehr lesen
Schutzausrüstung bei der Krankenhausreinigung

Schutzausrüstung bei der Krankenhausreinigung

Reinigungskräfte spielen für die Aufrechterhaltung einer sauberen und hygienischen Umgebung eine entscheidende Rolle im Krankenhaus. Dazu gehört auch die passende Persönliche Schutzausrüstung (PSA) bei der Krankenhausreinigung....

mehr lesen