+49 89 318905-0

 

Mut brauchen Jugendliche in Tansania, denn viele haben durch COVID-19-Erkrankungen Eltern verloren und hoffen, dass sie trotzdem weiter zur Schule gehen können. Moneten benötigen sie, um den Schulbesuch zu finanzieren.

Der Besuch der weiterführenden Schule kostet in Tansania Schulgeld. Vor allem Mädchen sind zunehmend an guter Schulbildung interessiert. Sie wenden sich an den Orphan Fund der Tansanischen Gesellschaft für Hauswirtschaft, weil sie Hilfe benötigen, um das Schulgeld zu bezahlen. Nach Rücksprache mit den Verantwortlichen der Schulen, die die Jugendlichen besuchen, entscheidet ein Gremium des Orphan Fund über deren Förderung.
In diesen Tagen erhielt Dorothea Simpfendörfer (Mitglied der dgh) von den tansanischen Kolleginnen die Abrechnung über die Verwendung der Spendengelder im Jahr 2020. Sie konnten 44 Jugendlichen den Schulbesuch mit Abschlussprüfung ermöglichen. Damit haben sie Zugang zu einer Ausbildung. Als Fachkräfte können sie zu einer erfolgreichen Entwicklung ihres Landes beitragen.
Simpfendörfer: „Dank jahrelanger vertrauensvoller Zusammenarbeit mit den Kolleginnen in Tansania können wir versichern, dass die Spenden direkt bei den Jugendlichen ankommen. Viele der geförderten Jugendlichen haben mittlerweile erfolgreich eine Berufsausbildung oder ein Hochschulstudium beendet.“
Bankverbindung für Spenden:
Empfänger:
Deutsche Gesellschaft für Hauswirtschaft
Deutsche Bank Meckenheim
IBAN DE58 3807 0024 0000 8088 08
BIC DEUTDEDB380
Verwendungszweck:
TAHEA Orphan Fund und Adresse für Spendenquittung