rhw-jubilaum

Frage des Monats Mai 23: Personalbemessung in der Hauswirtschaft

Bei uns im Haus kommt immer wieder die Frage auf, wie die grundsätzliche Personalbemessung in der Hauswirtschaft in einem stationären Altenpflegeheim berechnet wird. Wir sind ein Heim in Baden-Württemberg mit 63 Vollzeitpflegeplätzen und zwei Kurzzeitpflegeplätzen, also insgesamt 65 Bewohner:innen.

Bisher war mein Informationsstand, dass der Wirtschaftsbereich eine Einheit bildet. Das heißt Mitarbeiter:innen in der Hauswirtschaft (Reinigung/Wäsche), Küche und Haustechnik bilden einen Pool mit einer Gesamtanzahl an Mitarbeitern. Wenn sich hier in einem Bereich etwas ändert, beispielsweise Mehrbedarf besteht, dann muss der andere Bereich etwas abgeben. Ist es jetzt möglich, dass auch die Verwaltung (wie Pfortendienst) hierzu gerechnet werden kann?

Antwort von Carola Reiner

Für Ihre Frage habe ich mich bei praxiserfahrenen Hauswirtschaftsleiterinnen und einer Heimleitung erkundigt und habe folgende Informationen erhalten:

-Verwaltung und Rezeption sind separat von Hauswirtschaft, können nicht vermischt werden.

-Die Haustechnik wird separat verhandelt (auf 100 Bewohner:innen kommt eine Vollzeitkraft in NRW). Hier wird die Stellenaufteilung von und mit Hauswirtschaft also von Einrichtungsleitungen schon mal flexibler gehandhabt.

– Hauswirtschaft (Wäscherei, Unterhaltsreinigung und Küche) sind eine Einheit in Pflegesatzverhandlungen.

In der Praxis wird die Stellenaufteilung bzw. die Verteilung hauswirtschaftlicher Tätigkeiten in den Wohnbereichen auch mal „verschoben“ in Richtung Pflege. Grund ist, dass Pflege zu bestimmten Uhrzeiten am Tag mehr Hände zur Verfügung hat, was aber leider zu Lasten der Qualität/Sauberkeit bei den entsprechenden Aufgaben gehen kann. Stichwort ist hierbei: Schnittstellen/Nahtstellen ermitteln.

Es gibt also einen Stellenschlüssel für die Hauswirtschaft, der beinhaltet Mitarbeiter:innen für die Küche, Hauswirtschafts-Präsenzkräfte, Mitarbeiter:innen Wäscheverteilung. Die Kosten der Fremdfirmen (Hausreinigung und Wäscherei) werden auf die Stellen umgerechnet.

Wie viele Stellen den einzelnen Bereichen der Hauswirtschaft zustehen, ist nicht immer bekannt, es wird dabei der Gesamtschlüssel betrachtet.

(… hier fehlt ein Teil der Antwort)

Mehr zum Thema lesen Sie in der aktuellen rhw-management-Ausgabe 5/2023.

Sie haben berufliche Fragen aus Ihrer Praxis und brauchen eine Lösung? Das rhw-Expertenteam hilft Ihnen kostenlos, wenn Sie Abonnentin der rhw management sind. Sie erreichen das Team per E-Mail an die Redaktion (siehe Kontakt) – wir versuchen, Ihre Anfrage innerhalb von 14 Tagen beantworten zu lassen! Danke!

Weitere Beiträge

Neu: Der „rhw-Werkzeugkoffer“

Neu: Der „rhw-Werkzeugkoffer“

Immer wieder wünschen Sie sich, liebe rhw-Leserinnen, Erweiterungen oder die Originaltabellen aus den rhw-Artikeln. Diesem Wunsch kommen wir nun nach mit unserem "rhw-Werkzeugkoffer". Im rhw-Werkzeugkoffer befinden sich...

mehr lesen
Linda Kraus: Von Triesdorf zur HWL im Heim

Linda Kraus: Von Triesdorf zur HWL im Heim

Linda Kraus ist seit fast zehn Jahren Hauswirtschafts- und Küchenleitung im Pflegezentrum St. Josef der Caritas Mannheim in Buchen-Waldhausen. Sie beschreibt in rhw praxis ihren Weg. Linda Kraus: von Triesdorf zur HWL im Heim,...

mehr lesen
Programm zur dgh-Jahrestagung 2024 steht

Programm zur dgh-Jahrestagung 2024 steht

Der Beirat "Lebenslanges Lernen Hauswirtschaft" der Deutschen Gesellschaft für Hauswirtschaft e. V. (dgh) hat jetzt das Programm zur dgh-Jahrestagung vom 25. bis 27. September 2024 veröffentlicht. Das Tagungsmotto lautet...

mehr lesen