zeitschrift-fuer-hauswirtschaft

Frage des Monats – August 22: Waschplan für eine Kita

Ich arbeite in einer Kindertagesstätte mit Kindergarten und Krippenbereich. Ich bin als Hauswirtschafterin dort angestellt. Wir waschen die Wäsche in Eigenregie, hierzu erstelle ich gerade einen Waschplan. Wir benutzen das Vier-Farb-System und die Reinigungstücher werden drei Mal pro Woche alle zusammen in der Waschmaschine mit Vollwaschmittel gewaschen. Aus dem Buch „Wäschepflege für soziale Einrichtungen“ geht nicht klar hervor, ob die Wäsche wie im normalen Haushalt behandelt werden kann oder ob die roten Tücher (Sanitär- und Toilettentücher) separat von den anderen Tüchern gewaschen werden müssen. Was meinen Sie?

Antwort von rhw-Experte Andreas Carl

Beim Thema Waschen ist zunächst die Frage, in wieweit Sie Wert auf eine Desinfektion legen. Da es sich um einen Kindergarten mit Krippenbereich handelt, würde ich diese Wäsche desinfizierend waschen. Das kann sowohl thermisch als auch chemothermisch erfolgen. Das können Sie auf zwei verschiedene Arten lösen: Entweder Sie waschen, so überhaupt noch möglich, sehr stromintensiv und teuer bei 90 Grad Celsius oder mit einem Desinfektionswaschmittel.

Untersuchungen von Prof. Dr. Dirk Bockmühl zeigen, dass 60 Grad Celsius meist ausreichend sind, um die Keime zu beseitigen. Bei einem gängigen Desinfektionswaschmittel muss die Temperatur von 60 Grad Celsius 15 Minuten lang gehalten werden, um den Desinfektionserfolg zu erzielen. Das können die haushaltsüblichen Waschmaschinen leider nicht bieten. Daher geht meine Empfehlung zu einer „Kochwäsche“. Damit ist die erste Frage auch schon beantwortet, denn wenn desinfizierend gewaschen wird, dann können Sie auch alle Tücher zusammen waschen. Achten Sie bitte nur darauf, dass Mopps und die (Mikrofaser)-Tücher getrennt gewaschen werden. Das hat nichts mit Hygiene zu tun, hier geht es nur um die Fusseln, die sich in den Mikrofasern festsetzen können.

Man muss es mit der Hygiene nicht immer übertreiben und alles desinfizieren. Zu einer Verwendung von jeweils frischen Tüchern und Mopps kann jedoch nur geraten werden. Daher am besten täglich waschen und nach jedem Raum sowohl die Tücher als auch die Mopps abwerfen und dem Waschprozess zuführen. So vermeiden Sie eine Keimverschleppung von Raum zu Raum.

Mehr zum Thema lesen Sie in der aktuellen rhw management-Ausgabe 7-8/2022.

Kennen Sie schon unseren Facebook-Auftritt https://www.facebook.com/rhwmanagement/ ?

Jede Woche viele weitere, wichtige und unterhaltsame News und Austausch mit Kolleginnen aus der Hauswirtschaft!

Sie haben berufliche Fragen aus Ihrer Praxis und brauchen eine Lösung? Das rhw-Expertenteam hilft Ihnen kostenlos, wenn Sie Abonnentin der rhw management sind. Sie erreichen das Team per E-Mail an die Redaktion (siehe Kontakt) – wir versuchen, Ihre Anfrage innerhalb von 14 Tagen beantworten zu lassen! Danke!

Foto: Robert Baumann

Weitere Beiträge

Neu: Der „rhw-Werkzeugkoffer“

Neu: Der „rhw-Werkzeugkoffer“

Immer wieder wünschen Sie sich, liebe rhw-Leserinnen, Erweiterungen oder die Originaltabellen aus den rhw-Artikeln. Diesem Wunsch kommen wir nun nach mit unserem "rhw-Werkzeugkoffer". Im rhw-Werkzeugkoffer befinden sich...

mehr lesen
Aus Altbrot wird Schnaps in Friedrichshafen

Aus Altbrot wird Schnaps in Friedrichshafen

Aus Altbrot wird Schnaps mit Bioethanol aus der Bäckerei. Und das ist der Grund: Rund 600.000 Tonnen Altbackwaren fallen jedes Jahr in Deutschland an. Diese können dann nicht mehr als Lebensmittel genutzt werden. Ein...

mehr lesen