+49 89 318905-0


Ich arbeite als HBL im Bereich Kindertagesstätten. In unseren Einrichtungen wird das Schädlingsmonitoring in den Frischküchen mit HACCP erfasst. Visuell, einmal wöchentlich, durch unsere Fachkräfte, mit Checkliste. Ist es rechtlich vorgeschrieben, dass das Schädlingsmonitoring auch mit Fallen oder Köderboxen durchzuführen und zu dokumentieren ist? Ist es in unserem Bereich vorgeschrieben, diese Kontrolle von einer Fachfirma übernehmen zu lassen?

 

Antwort von Dr. Dieter Bödeker
Ein Schädlingsmonitoring ist gar nicht so einfach. Es muss ja ein System erstellt werden, auf dessen Basis eine Aussage zum Vorhandensein oder Nichtvorhandensein von Schädlingen getroffen werden kann. Das geht aber nicht so einfach visuell. Wissen denn Ihre Fachkräfte, auf was sie genau zu achten haben? Und mit den Köderboxen wird es noch komplizierter, da hier die Europäische Biozidverordnung zu beachten ist.
Vielleicht wäre es das Beste (…) (hier fehlt ein Teil der Antwort, mehr in rhw management 10/2021)
Um einen Überblick über die Möglichkeiten und Forderungen in der Schädlingsbekämpfung im Lebensmittelbereich zu vermitteln, hat beispielsweise das Niedersächsische Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) zur Orientierung zwei Dokumente erstellt: „Schädlingsbekämpfung in Lebensmittelbetrieben: Wer darf was?“ und „Schadnager im Lebensmittelbereich (Monitoring/Risikominderung/Bekämpfung)“.
In diesen Dokumenten wird in komprimierter Form auf die derzeitige Situation bei der Schädlingsbekämpfung im Lebensmittelbereich unter Berücksichtigung der aktuellen Lage auch bei der Zulassung von Biozidprodukten eingegangen.
www.laves.niedersachsen.de

Die ganze Antwort von Dr. Dieter Bödeker und weitere Leserfragen finden Sie in rhw management 10/2021.

Dr. Dieter Bödeker bietet die Weiterbildung zum/zur Hygienebeauftragten an ONLINE in vier statt fünf Tagen an — vom 8. bis 11. November 2021. Bitte beachten Sie: Für diesen Termin gibt es noch freie Plätze, alle weiteren Bödeker-Seminare im Oktober 2021 sowohl online (intern begrenzt auf 25) als auch vor Ort sind bereits ausgebucht.