rhw-jubilaum

Deutscher Hauswirtschaftskongress in Hannover

Am 2. und 3. Mai 2022 fand bei Sonnenschein und Palmenblick im Tagungszentrum Schloss Herrenhausen mit rund 380 Personen der Zweite Deutsche Hauswirtschaftskongress statt – unter dem Motto „Relevant, nachhaltig, sicher“.

Nach dem ersten Kongress in Berlin im September 2019 und der Corona-Pandemie-Pause konnte der Zweite Deutsche Hauswirtschaftskongress erfolgreich stattfinden. Er stand unter der Schirmherrschaft von Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast, wurde ausgerichtet vom Deutschen Hauswirtschaftsrat e. V. zusammen mit der LAG Hauswirtschaft Niedersachsen. Mit über 380 Teilnehmer:innen und 30 Ausstellern (unter anderem rhw management) konnten die Zahlen vom ersten Kongress in Berlin 2019 sogar übertroffen werden.

Eines der Themen in den Foren: Hauswirtschaft berührt unser Leben in allen Phasen von Klein an bis zum letzten Atemzug. Hauswirtschaft leistet Care-Arbeit und gehört somit zu den SAHGE-Berufen. Das „H“ ist aus guten Gründen mittig platziert, da durch professionelle Hauswirtschaft die Grundlagen geschaffen werden, damit multiprofessionelle Teams erfolgreich arbeiten können. Im Forum „SAHGE-Berufe upgraden!“ wurde zum Beispiel die Bedeutung der Sorge-Berufe in den Debatten um die gesellschaftliche und ökonomische Relevanz von Care-Arbeit beleuchtet.

Prof. em. Dr. Uta Meier-Gräwe ergänzte: „Hauswirtschaftliche Dienstleistungen gewährleisten in vielen Privathaushalten und Einrichtungen der Daseinsvorsorge einen gesundheitsfördernden Alltag. Dadurch wird die Lebensqualität von Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen und Lebensphasen gesichert, und zwar im Verbund mit anderen Berufen (Soziale Arbeit, Gesundheit, Pflege, Erziehung). Hauswirtschaftliche Dienstleistungen erweisen sich als Grundvoraussetzung für erfolgreiches pädagogisches, therapeutisches und pflegerisches Handeln. Deshalb ist das „H“ im Akronym SAHGE-Berufe bestens platziert! Gesellschaftliche Strukturen und Erwartungen haben sich in den vergangenen Jahrzehnten geändert. Dadurch ergeben sich neue Anforderungen an die professionelle Hauswirtschaft.“

Barbara Otte-Kinast, Ministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Niedersachsen und Schirmherrin des Zweiten Deutschen Hauswirtschaftskongresses 2022 sagte: „Die Nachfrage nach hauswirtschaftlichen Fachkräften ist groß. Wie können sich noch mehr Menschen für das tolle Berufsfeld „Hauswirtschaft“ begeistern? Die Kampagne „Hauswirtschaft ist angesagt!“ des Zentrums für Ernährung und Hauswirtschaft Niedersachsen (ZEHN) ist ein Beispiel unter vielen, um junge Menschen für das Berufsbild Hauswirtschaft zu begeistern.“ Die Ausbildungsbotschafter:innen der Hauswirtschaft aus Niedersachsen und Bayern waren komplett anwesend am Schloss Herrenhausen und hatten am Abend die Gelegenheit, sich auf der Bühne mit der Ministerin auszutauschen.

Wir berichten ausführlich über den Kongress in Hannover mit vielen Fotos in rhw management 6/2022.

Weitere Beiträge

Neu: Der „rhw-Werkzeugkoffer“

Neu: Der „rhw-Werkzeugkoffer“

Immer wieder wünschen Sie sich, liebe rhw-Leserinnen, Erweiterungen oder die Originaltabellen aus den rhw-Artikeln. Diesem Wunsch kommen wir nun nach mit unserem "rhw-Werkzeugkoffer". Im rhw-Werkzeugkoffer befinden sich...

mehr lesen
Die Interclean Amsterdam 2024 ist zurück

Die Interclean Amsterdam 2024 ist zurück

Vom 14. bis 17. Mai 2024 verwandelt sich Amsterdam erneut in die Hauptstadt der Reinigung und Hygiene. Hier kommt die Branche (im Wechsel mit der CMS Berlin) alle zwei Jahre zusammen. Die Interclean Amsterdam 2024 ist zurück!...

mehr lesen