rhw-management-hauswirtschaft-3-2024

Cobotic-Start-Up Nexaro wird ausgezeichnet

Seit mehr als drei Jahrzehnten gehört das sogenannte TOP 100-Siegel zu den wichtigen Auszeichnungen für Innovationskraft im Mittelstand in Deutschland.

Das Cobotic-Start-Up Nexaro mit Sitz in Wuppertal hat die TOP 100 Jury im Rahmen eines wissenschaftlichen Auswahlverfahren vom Nexaro Cobotic-Ansatz überzeugt. Die offizielle Preisverleihung findet am 28. Juni 2024 im Rahmen des Deutschen Mittelstands-Summits in Weimar statt.

„Wir sind davon überzeugt, dass die dringendsten Herausforderungen der Reinigungsbranche nur mit Hilfe von Innovationen gelöst werden können. Die Auszeichnung als TOP 100 Innovator freut uns daher sehr und bestärkt uns darin, dass wir mit unserem Cobotic-Ansatz auf dem richtigen Weg sind“, sagt Dr. Henning Hayn, General Manager bei Nexaro.

Vor dem Hintergrund des tiefgreifenden Wandels im gewerblichen Gebäudereinigungssektor und angesichts erstens des wachsenden Margendrucks, zweitens steigender Löhne und drittens einem zunehmenden Fachkräftemangel, gewinnen autonome Lösungen zunehmend an Relevanz. Dies ist auch der Ansatzpunkt des Nexaro Cobotic-Konzepts, der für eine echte Zusammenarbeit von Mensch und autonomer Roboter-Technologie steht.

Cobotic-Start-Up Nexaro auf Innovationskraft geprüft

In einem von der Wirtschaftsuniversität Wien entwickelten Prüfungsverfahren wurden alle eingereichten Teilnehmerinnen und Teilnehmer in über 100 Kriterien aus fünf Kategorien auf ihre Innovationskraft geprüft. Dazu zählen unter anderem das Innovationsklima, innovative Prozesse und Organisation und Innovationserfolg. In der Größenklasse bis 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern konnte das Wuppertaler Start-Up Nexaro mit seinem disruptiven Cobotic-Ansatz überzeugen und erhält nun das begehrte Siegel. Insgesamt gab es 388 Einreichungen in drei Größenklassen.

TOP 100: der Wettbewerb

Seit 1993 vergibt compamedia das TOP 100-Siegel für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge an mittelständische Unternehmen. Die wissenschaftliche Leitung liegt seit 2002 in den Händen von Prof. Dr. Nikolaus Franke. Franke ist Gründer und Vorstand des Instituts für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien. Mit 26 Forschungspreisen und über 200 Veröffentlichungen gehört er international zu den führenden Innovationsforschern. Mentor von TOP 100 ist der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar. Projektpartner sind die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung und der Mittelstandsverband BVMW. Die Magazine manager magazin und impulse begleiten den Unternehmensvergleich als Medienpartner, ZEIT für Unternehmer ist Kooperationspartner.

Mehr Infos und Anmeldung unter www.top100.de.

Mehr zum Unternehmen lesen Sie hier

Weitere Beiträge

Neu: Der „rhw-Werkzeugkoffer“

Neu: Der „rhw-Werkzeugkoffer“

Immer wieder wünschen Sie sich, liebe rhw-Leserinnen, Erweiterungen oder die Originaltabellen aus den rhw-Artikeln. Diesem Wunsch kommen wir nun nach mit unserem "rhw-Werkzeugkoffer". Im rhw-Werkzeugkoffer befinden sich...

mehr lesen
Aus Altbrot wird Schnaps in Friedrichshafen

Aus Altbrot wird Schnaps in Friedrichshafen

Aus Altbrot wird Schnaps mit Bioethanol aus der Bäckerei. Und das ist der Grund: Rund 600.000 Tonnen Altbackwaren fallen jedes Jahr in Deutschland an. Diese können dann nicht mehr als Lebensmittel genutzt werden. Ein...

mehr lesen