zeitschrift-fuer-hauswirtschaft

Alternative für MHD-Kennzeichnung

Statt „Mindestens haltbar“ heißt es bei der Molkerei arla Foods ab Februar 2020 nun auf einigen Joghurtprodukten „Oft länger gut“. Eine Idee, die vor rund zwei Jahren aus Skandinavien erprobt wurde, um darauf aufmerksam zu machen, dass Produkte oft länger haltbar sind, als viele Verbraucher meinen.

Begleitet wird die Kommunikation mit dem Hinweis auf „Schauen, Riechen, Schmecken“ – falls ein Produkt das MHD erreicht hat und entsorgt werden sollte.

„Mit diesem Ansatz wird es auch eine Regelung für die Gemeinschaftsgastronomie und für das Kochen in Gemeinschaft in der überarbeiteten Hygiene-Leitlinie von Diakonie und Caritas geben“, sagte Martina Feulner (H wie Hauswirtschaft , Freiburg) auf dem Facebook-Kanal von rhw management.

Weitere Beiträge

Neu: Der „rhw-Werkzeugkoffer“

Neu: Der „rhw-Werkzeugkoffer“

Immer wieder wünschen Sie sich, liebe rhw-Leserinnen, Erweiterungen oder die Originaltabellen aus den rhw-Artikeln. Diesem Wunsch kommen wir nun nach mit unserem "rhw-Werkzeugkoffer". Im rhw-Werkzeugkoffer befinden sich...

mehr lesen
Aus Altbrot wird Schnaps in Friedrichshafen

Aus Altbrot wird Schnaps in Friedrichshafen

Aus Altbrot wird Schnaps mit Bioethanol aus der Bäckerei. Und das ist der Grund: Rund 600.000 Tonnen Altbackwaren fallen jedes Jahr in Deutschland an. Diese können dann nicht mehr als Lebensmittel genutzt werden. Ein...

mehr lesen