+49 89 318905-0

Der Deutsche Hauswirtschaftsrat e. V. lädt ein zum 2. Deutschen Hauswirtschaftskongress am 2. und 3. Mai 2022 nach Hannover. Informationen zum Kongressprogramm sind ab sofort auf der Homepage des Kongresses zu finden.

„Hauswirtschaft: relevant. nachhaltig. sicher.“ So lautet das Motto des Zweiten Deutschen Hauswirtschaftskongresses, der am 2. und 3. Mai 2022 im Tagungshaus Schloss Herrenhausen in Hannover stattfindet.

Die Schirmherrschaft hat die niedersächsische Ministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Barbara Otte-Kinast, übernommen. „Die Nachfrage nach hauswirtschaftlichen Leistungen steigt stetig an, doch das Fachpersonal bleibt knapp. Der 2. Deutsche Hauswirtschaftskongress leistet einen wichtigen Beitrag dazu, die Chancen ebenso wie die Herausforderungen der professionellen Hauswirtschaft aufzuzeigen und gemeinsam anzugehen. Ich habe die Schirmherrschaft für diesen Kongress aus voller Überzeugung übernommen, denn: Hauswirtschaft ist ein wichtiger Baustein eines gelingenden Zusammenlebens in unserer Gesellschaft“, so die Ministerin.

Die Landesarbeitsgemeinschaft Hauswirtschaft Niedersachsen e.V. ist ebenfalls Kooperationspartner des verbändeübergreifenden Hauswirtschaftskongresses.

Fachleute aus Politik und Gesellschaft, aus Praxis und Wissenschaft werden Zukunftsthemen unserer Gesellschaft präsentieren und diskutieren. Einige der großen Verbände verzichten deshalb bewusst auf ihre jeweiligen Jahrestagungen 2022, um sich ganz auf den gemeinsamen Kongress zu konzentrieren – anknüpfend an die Premiere in Berlin im September 2019.

„Auf dem Kongress werden Verantwortliche aus Hauswirtschaft und angrenzenden Professionen, die gemeinsam die Lebensqualität von Menschen sichern und sie im Alltag unterstützen, in einen Dialog treten. Gemeinsam wollen wir die anstehende Transformation der Gesellschaft und insbesondere der Hauswirtschaft gestalten. Unser Ziel ist es, die professionelle Hauswirtschaft bei allen anstehenden Prozessen und Entscheidungen auf allen Ebenen von Anfang an mitzudenken, einzubeziehen, zu berücksichtigen und zu verankern“, so Sigried Boldajipour, Präsidentin des Deutschen Hauswirtschaftsrates.

Die Keynote-Sprecherin Lisi Maier wird die Rolle der Hauswirtschaft zwischen Systemrelevanz und Nachhaltigkeit bei der Lösung unserer großen Zukunftsfragen beleuchten. Die nachfolgenden Hauptreferate beschäftigen sich mit Digitalisierung und Nachhaltigkeits-Management in sozialen Einrichtungen. In den sechs Foren werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Zweiten Deutschen Hauswirtschaftskongresses aufgerufen, gemeinsam die Antworten auf die Zukunftsfragen der Hauswirtschaft zu entwickeln. Hauswirtschaft ist nicht Selbstzweck, sondern die Menschen, deren Grundbedürfnisse durch hauswirtschaftliche Leistungen gedeckt werden, stehen im Mittelpunkt.

„Ein modernes Deutschland geht nur mit Hauswirtschaft“, heißt es in der Pressemitteilung zum Kongress. Eine Anmeldung ist etwa ab Anfang 2022 möglich.

Das aktuelle Programm finden Sie bereits jetzt unter

www.hauswirtschaftskongress.de